Samuel Koch and friends verwandelten die Lutherkirche zu einem Wohnzimmer für ca. 350 Leute

Der 30. Oktober wurde für uns zu einem unvergesslichen Abend mit Tiefgang, Humor und Nähe. Schon eine gute viertel Stunde bevor Samuel Koch auf die Bühne kam, herrschte absolute Stille in der Lutherkirche. Die Stimmung war ‘vor‘ Anfang an einzigartig.
Samuel Koch ist es gelungen eine persönliche Wohnzimmeratmosphäre für sein Publikum zu schaffen (er fand die Kirche etwas kalt und forderte das Publikum auf sich dichter zu setzen um Körperwärme auszutauschen). Samuel Koch saß mit seinen ‚friends‘ Dirk Menger und Marielle Schelch auf der Bühne. Er ist seit seinem Unfall 2010 in der Fernsehsendung ‚Wetten dass…?‘ vom Hals abwärts querschnittsgelähmt ist. In der musikalischen Lesung entstand eine unfassbare Atmosphäre zwischen den Akteuren auf der Bühne und dem Publikum. Die Sängerin war spontan für eine erkrankte Kollegin eingesprungen und wurde von Samuel Koch auch als ‚Buchhalterin‘ engagiert. So saßen Marielle und Samuel in ihren Sesseln und Samuel Koch redete mit uns oder bat seine ‚Buchhalterin‘ eine Seite aufzuschlagen und las aus seinen Büchern ‚Rolle vorwärts – Das Leben geht weiter als man denkt’ und ‚Samuel Koch – zwei Leben‘. Voll tiefgründigem und scharfsinnigem Humor erklärte er beispielsweise, was in seiner Situation ein ‚Nieser‘ bedeutet, wie er mit den Themen Neid und Hoffnung umgeht, was er über Raufasertapeten denkt und woher er die Kraft nimmt seinen Alltag zu gestalten. Das Publikum durfte Fragen stellen. Es entstand eine sehr wertschätzende Gesprächsatmosphäre. Abgerundete wurde das Programm von der musikalischen Gestaltung mit Gesang und Piano. Es wurde gelacht. Es wurde gestaunt. Es wurde geweint.
Schon vor dem Auftritt gestaltete Samuel Koch einen Workshop. Er ist Schauspieler und bot einen Theaterworkshop an. Dies war einer von insgesamt 6 Workshops die im Rahmen der Church Night im Gemeindehaus angeboten wurden. Die Themen gingen von Gerechtigkeit, Migration, Bibel Art Journaling, Fotografie und Druckerwerkstatt bis hin zu dem Theaterworkshop.
Die Church Night fand zum dritten Mal statt. Es haben sich viele Menschen engagiert. Ein dickes Dankeschön an alle, die Workshops angeboten, Essen zubereitet, Getränke verkauft, gesegnet, organisiert, auf- und abgebaut haben und an ein unglaublich engagiertes Technikteam! Ihr habt vielen Menschen einen unvergesslichen Abend geschenkt!